Abendrunde 8 – Burghausen und die Leipziger Auen

Abendrunde 8 - zurück über die Leipziger Auen

Die 8 führt in den Leipziger Westen. Für die 29 Kilometer veranschlagt die App rund 1 Stunde und 50 Minuten bei mittlerer Kondition. Es geht über befestigte Wege und Asphalt in Leipziger Auen (Luppeaue, Burgaue). Zurück geht es über den gut ausgebauten Radweg Halle- entlang der Neuen Luppe.

Die Radelei startet die 8 wie üblich im Zentrum-West am Dorotheenplatz auf altbekannten Wegen. Zunächst geht es Richtung Westen durch den Johanna- und Clara-Zetkin-Park über die Pleiße zum Radweg entlang des Karl-Heine-Kanals. An dessen Ende in Lindenau geht es am neu erschlossenen Wohngebiet am gleichnamigen Hafen vorbei weiter am Saale--Kanal nach Burghausen.

In nördlicher Richtung geht es durch die Burgaue zur neuen Luppe kurz vor Lützschena. Auf direktem Weg könnte es nun zurück ins Stadtzentrum gehen. Der Weg ist perfekt asphaltiert und wird gern von allen Leipzigern und ihren Fortbewegungsmitteln genutzt.

Bei der von uns geplanten 8 haben wir einen Abstecher in den Schlosspark Lützschena eingeplant. Oft nutzen wir den Rastplatz an der Auwaldstation für ein Abendbrot, siehe auch hier. Nach kurzer Fahrt, die auf Waldwegen und über eine kleine Brücke etwas anspruchsvoller ist, geht es zurück auf den Elster-Radweg.

Vorbei am Auensee mit seiner PionierParkeisenbahn und dem Nahlewehr geht es unter der Eisenbahntrasse Richtung Weißenfels/Naumburg/Jena hindurch zur Hans-Driesch-Straße und dem Olympia-Stützpunkt.

Normalerweise geht es für uns hier direkt zurück zum Start. Die 8 haben wir für etwas mehr Abwechslung durch das Rosental und Gohlis geplant. Der Weg führt auch wieder am Nordplatz mit der Michaeliskirche vorbei. Statt direkt am Leipziger Zoo geht es diesmal über die Gerberstraße und den Brühl direkt durchs Zentrum am Markt mit dem alten Rathaus und der Thomaskirche vorbei.

Hier bildet die 8 nun den perfekten Kreis, nachdem das Neue Rathaus auf der rechten Seite passiert wurde. An einer zur Rushhour stark frequentierten Fahrradkreuzung führt der Weg durch einen kleinen Park und danach wieder in den Johannapark.

GPX-Daten der 8

Creative Commons Lizenzvertrag
GPX Viewer ist das Werkzeug, um die GPX-Dateien von radelei.de optisch aufzubereiten und ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz. Mehr Informationen zum GPX-Viewer sind bei Jürgen Berkemeier, dem Autor, zu erfahren.

Hinweis zur Karte: Die globale Fahrradkarte von OpenCycleMap basiert auf Daten aus dem OpenStreetMap-Projekt. Bei niedrigen Zoomstufen ist es für Übersichten über nationale Radsportnetze gedacht. Eine Legende ist in der Dokumentation von OpenCycleMap zu finden. Eine Liste der Abkürzungen ist u.a. im Wiki der Openstreetmap enthalten.

Tourdaten bei

Logo komoot (c) Mediakit komoot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.